Hauptseite TSV Meitingen

Trainingsbekleidung Jugendkooperation Markt Meitingen: Bestellseite
Von: Bis: Kategorie:
Suchbegriff:
08.11.2021 05:01 - Achim Zwick
Alles
Bezirksliga Nord: TSV Ziemetshausen - TSV Meitingen 2:1 (1:0)

Nicolai Vrazic

Schon im Vorfeld der Partie hatte Meitingens Trainer Pavlos Mavros vor dem Aufsteiger TSV Ziemetshausen gewarnt. Am Ende blieb die Warnung jedoch ohne Wirkung. Die Lechtaler bleiben aufgrund der 1: 2 (0: 1)-Niederlage auch im sechsten Spiel in Serie erfolglos.

Dass der Gastgeber das Spiel mitgestalten und durchaus gefährlich werden kann, wurde bereits in der vierten Minute deutlich. Weil Gäste-Keeper Tobias Hellmann weit vor seinem Gehäuse stand, versuchte es Jonas Seibold clever mit einem Chip-Ball, der jedoch auf dem Tornetz landete. Die Chancen hatte der TSV Ziemetshausen, mehr Spielanteile der TSV Meitingen. Die erste Lücke tat sich nach einer Flanke von Lukas Erhard auf, doch Denis Bujas akrobatischer Abschluss verfehlte das Tor deutlich (34.). Im direkten Gegenzug das 1: 0 für den Gastgeber durch Colin Fendt (35.). Unabhängig vom Gegentreffer kam der TSV Meitingen allmählich besser ins Spiel. Ziemetshausen lauerte mit der Führung im Rücken auf Konter. Mit dem Halbzeitpfiff hätte der Gastgeber somit erhöhen müssen. Seibold und Marco Schneider liefen alleine auf Hellmann zu, doch Emanuel Zach machte den Weg über das gesamte Feld und spitzelte die Kugel entscheidend weg (45.).

Meitingen musste, Ziemetshausen lauerte auf Konter – Besser ließ sich die zweite Hälfte nicht beschreiben. Erst lief Seibold alleine auf Hellmann zu, verschoss aber deutlich (48.). Dann parierte Hellmann doppelt gegen Schneider und Seibold (50.), worauf Fendt nur noch hätte am langen Pfosten einschieben müssen, aber aus 30 Zentimetern vorbeischob (51.). Auch Stefan Mayer scheiterte im Eins-gegen-Eins an Hellmann (68.).

Die beste Möglichkeit für die Lechtaler hatte Buja nach einer Ecke von Mateo Duvnjak (75.). Aufgrund des Chancenplus aufseiten der Gastgeber fiel dann das 2: 0 verdientermaßen durch Schneider (79.). Im Gegenzug aber sofort der Anschlusstreffer. Das erste Mal nach 80 (!) Minuten ließ der TSV Meitingen seine Qualität durchblicken. Eine Passstafette von Tobias Gassner und Duvnjak landete bei Buja, der zum 2: 1 einschob (81.). Die bessere Mannschaft aber blieb der TSV Ziemetshausen, konnte sich dafür jedoch nicht belohnen. Seibold (86.) und Ömer Yilmaz (90.) scheiterten am glänzenden Hellmann, der mit Abstand beste Meitinger. Mit dem Schlusspfiff verfehlte Markus Gärtner das Gehäuse mit einem Freistoß nur um Zentimeter (90.+3).

TSV Ziemetshausen: A. Mayer, Leitenmaier, Bettighofer, Kvachov, Hillenbrand, Endres, Fendt (54. S. Mayer), Seibold (89. Yilmaz), Zott (82. Vihl), Schneider, Miller.

TSV Meitingen: Hellmann, Berisha, Schuster, Heider (71. Gassner), Duvnjak, Erhard (66. Hummel), Zach, Meir, Buja, Lettrari, Gärtner.

Tore: 1: 0 Fendt (35.), 2: 0 Schmid (79.), 2: 1 Buja (81.). – Zuschauer: 200.